Logo
Über uns | Mitglieder | Vorstand | Partner | Aktuelles | Archiv | Kontakt
Download Acrobat Reader

Suche
 
Impressum
Download als PDF
Erfurt, 15.05.2002

Immer weniger Thüringer Handwerksbetriebe

Die Zahl Thüringer Handwerksbetriebe nimmt immer weiter ab. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 2.577 Betriebe angemeldet, 3.037 Betriebe wurden ausgetragen. Insgesamt verringerte sich die Zahl der Handwerksbetriebe von 29.165 im Jahr 2000 auf 28.705 Ende 2001. „Diese bedenkliche Entwicklung wird sich weiter fortsetzen, wenn die Wirtschaftspolitik nicht umfassend geändert wird“, warnt Rolf Ostermann, Präsident des Thüringer Handwerkstages. „Klein- und mittelständische Unternehmen sind die klaren Verlierer der letzten vier Jahre rot-grüner Wirtschaftspolitik. Das muss sich ändern!“ Es sei höchste Zeit für eine allgemeine Entbürokratisierung, weitgehende Deregulierungen für die ostdeutsche Wirtschaft und vor allem die Bekämpfung der Schwarzarbeit an ihren Wurzeln. „Denn besonders die hohen und steigenden Steuer- und Abgabenlasten machen ehrliche Arbeit immer unattraktiver.“

Die Zahlen für die drei Kammerbezirke:
Betriebe gesamt 2000: Erfurt 13.304, Ostthüringen 9.092, Südthüringen 6.769;
Betriebe gesamt Ende 2001: Erfurt 13.196, Ostthüringen 8.870, Südthüringen 6.639;
Anmeldungen/Abmeldungen im Jahr 2001: Erfurt 1.254/1.362, Ostthüringen
806/1.028, Südthüringen 517/647.

up Top