Logo
Über uns | Mitglieder | Vorstand | Partner | Aktuelles | Archiv | Kontakt
Download Acrobat Reader

Suche
 
Impressum
Download als PDF
Pressemitteilung; Erfurt, 10. Januar 2003

Handwerk demonstriert: Jetzt reichts!

Am 7. Februar wird das Thüringer Handwerk zeigen, was es von der aktuellen Politik
hält.

Unter dem Titel „Jetzt reichts – Handwerk gegen Stillstand reiht sich der
Thüringer Handwerkstag in eine Reihe von bundesweit durchgeführten
Protestkundgebungen. Um 15 Uhr wird THT-Präsident Rolf Ostermann in der
Thüringenhalle mit Ausführungen zur Lage und zu den Forderungen des Thüringer
Handwerks die Kundgebung „Treffen Handwerk und Politik eröffnen.
Erwartet werden neben vielen Arbeitgebern und Arbeitnehmern aus dem Thüringer
Handwerk auch Vertreter aus Landes- und Bundespolitik sowie den Verwaltungen.
Außerdem haben Repräsentanten anderer Thüringer Wirtschaftsverbände ihre
Teilnahme zugesagt, um die Forderungen des Handwerks zu unterstützen.
Überhöhte Steuer- und Abgabenlasten, weil die nötigen Reformen nicht tatkräftig
genug angegangen werden, und weiter steigende Sozialversicherungsbeiträge
haben vor allem in Handwerk und Mittelstand zu dramatischen Einbrüchen geführt.
Auch für dieses Jahr gibt es keine begründeten Argumente für optimistische
Prognosen.
„Wir befürchten, dass damit die Talfahrt von Deutschlands vielseitigstem
Wirtschaftsbereich weiter gehen wird. Die immer höheren Belastungen verhindern
dringend nötige Investitionen und bremsen zusätzlich das Konsumverhalten der
Kunden. Das alles ist Gift für unser Handwerk, erläutert THT-Präsident Rolf
Ostermann. „Am 7. Februar werden wir klar und deutlich sagen, wie es um unsere
Betriebe steht und welche vertrauensbildenden Maßnahmen wir erwarten, um
endlich Glaubwürdigkeit und Vertrauen wieder herzustellen und die Stimmung in den
Betrieben zu verbessern. Ich kann nur alle Handwerker, ob Arbeitgeber oder
Arbeitnehmer aufrufen: Kommen Sie am 7. Februar in die Thüringenhalle und
demonstrieren Sie damit, wie ernst es dem Handwerk mit seinen Forderungen ist.

up Top